Fotos: Constantin Meyer; Copyright: Dornbracht, Gira, Revox

Dornbracht, Gira und Revox gemeinsam auf der imm Cologne 2012

Unter dem Titel „Connected Comfort - Home Automation for the Senses“ zeigten die Projektpartner Dornbracht, Gira und Revox auf der imm Cologne 2012, welche Vorzüge die integrative Verknüpfung unterschiedlicher Gebäudetechnologien bietet. Highlight des gemeinsamen Messeauftritts war die Präsentation einer multifunktionalen Wellnessdusche: Individuelle Wasser-, Licht- und Soundszenarien sind über intelligente Steuerungstechnik miteinander verbunden. Das Wellnesserlebnis von morgen verspricht eine Sinnesreise für Körper, Geist und Seele zu werden.

Einfach mal abschalten und die Seele baumeln lassen: Das simple Vorhaben entpuppt sich im Alltag als wahrer Luxus. Wer nicht auf den Urlaub warten will, dem bleibt allenfalls die Suche nach dem nächsten Wellnessangebot. Der Effekt ist jedoch meist von kurzer Dauer, denn Stress und Hektik lassen bekanntlich nicht lange auf sich warten.

Dass Erholung für die Sinne keine rare Extravaganz bleiben muss, zeigt die Zusammenarbeit von Gira, Revox und Dornbracht. Die Lösungsanbieter für intelligente Gebäudetechnik, komplexe Audiosysteme und hochwertige Design-Armaturen für Küche und Bad präsentieren unter dem Titel „Connected Comfort“ eine gemeinsame Technologiekomposition für das alltägliche Wohlfühlerlebnis. Im Rahmen einer Wohn- und Badrauminstallation führten die Projektpartner den Besuchern der imm Cologne dabei das Potenzial der integrativen Verknüpfung moderner Technologien vor Augen. Dafür wurden neben der Licht- und Soundtechnik auch die Steuerung der gesamten Wasserregelung innerhalb der Ausstellungswohnfläche automatisiert und miteinander vernetzt. Die drei Projektpartner waren dafür mit unterschiedlichen Produktanwendungen vertreten.

ANZEIGE

  • Abschnitt 2 fehlt

  • Fotos: Hersteller
    Fotos: Hersteller

    Über den Gira Tastsensor 3 aus dem attraktiven Schalterprogramm Gira Event Glas Schwarz lassen sich Lichtszenen für individuelle Situationen und Stimmungen abrufen. Obendrein demonstriert das Türkommunikations-System von Gira, wie Sicherheit und Wohnkomfort in stilvollem Design zusammenfinden.

    Das Highlight der Ausstellung und der Kooperation von Dornbracht, Gira und Revox fand sich allerdings im Badezimmer. Eine multifunktionale Wellnessdusche vereint das Potenzial der drei Marken und garantiert ein einzigartiges Duscherlebnis. Der Clou dabei: Wasser-, Musik- und Lichtregelung wurden in minimalistischem Design vereint und lassen sich den Vorlieben und Bedürfnissen der Nutzer individuell anpassen.

  • Fotos: Hersteller
    Fotos: Hersteller

    Mit der Ambiance Tuning Technique legt Dornbracht die Grundlage für das neuartige Duscherlebnis. Die Elemente des Systems lassen sich vielfältig miteinander kombinieren und ermöglichen so die individuelle Planung und Konfiguration der Duschanwendung: Ganz gleich, ob tropischer Regenschauer aus der JustRain Regenbrause, ein breiter Wasserfall aus dem Schwallauslauf Watersheet oder die weiche Umspülung des Körpers von allen Seiten mit Waterbar – über das eTool Bedienpanel von Dornbracht können alle wichtigen Funktionen aufgerufen werden. Programmierbare Choreografien von verschiedenen Wassermengen-, -intensitäten, -temperaturen und -auslassstellen ermöglichen die Kreation einzigartiger Wellnessmomente in Kombination mit farbintensiven Lichtszenarien und musikalischer Untermalung.

  • Fotos: Hersteller
    Fotos: Hersteller

    Je nach Stimmungslage und körperlicher Verfassung sind anregende und energetisierende Szenarien am Morgen, entspannende und ausgleichende Kompositionen für den Feierabend oder ein Rundum-Verwöhnprogramm für zwischendurch wählbar. Dafür sorgen auch die exzellenten Audiokomponenten von Revox, die jedoch unsichtbar hinter der Duschwand integriert sind. Ganz bewusst ist das Design der innovativen Dusche minimal gehalten, um die atmosphärische Raumaufladung und den sinnlichen Erlebnisfaktor während der Nutzung so intensiv wie möglich zur Entfaltung kommen zu lassen.

    Die Erweiterung dieses Erlebnisses in den Raum hinein wird durch die Vernetzung mit dem Gira HomeServer 3 möglich. Er ist das Gehirn hinter der cleveren Installation, hier laufen alle Informationen und Daten zusammen, werden ausgewertet und Steuerungsbefehle losgeschickt. Über das Dornbracht eTool oder die kapazitiven Touchscreens des Gira Control 19 Client im Wohnbereich und des Gira Control 9 Client im Badbereich lassen sich alle technischen Aktoren zentral überwachen und intuitiv steuern. Via iPhone oder iPad kann auch mobil auf den HomeServer zugegriffen werden.

ANZEIGE

Dornbracht, Gira und Revox gemeinsam auf der imm Cologne 2012

Fotos: Constantin Meyer; Copyright: Dornbracht, Gira, Revox

Unter dem Titel „Connected Comfort - Home Automation for the Senses“ zeigten die Projektpartner Dornbracht, Gira und Revox auf der imm Cologne 2012, welche Vorzüge die integrative Verknüpfung unterschiedlicher Gebäudetechnologien bietet. Highlight des gemeinsamen Messeauftritts war die Präsentation einer multifunktionalen Wellnessdusche: Individuelle Wasser-, Licht- und Soundszenarien sind über intelligente Steuerungstechnik miteinander verbunden. Das Wellnesserlebnis von morgen verspricht eine Sinnesreise für Körper, Geist und Seele zu werden.

Einfach mal abschalten und die Seele baumeln lassen: Das simple Vorhaben entpuppt sich im Alltag als wahrer Luxus. Wer nicht auf den Urlaub warten will, dem bleibt allenfalls die Suche nach dem nächsten Wellnessangebot. Der Effekt ist jedoch meist von kurzer Dauer, denn Stress und Hektik lassen bekanntlich nicht lange auf sich warten.

Dass Erholung für die Sinne keine rare Extravaganz bleiben muss, zeigt die Zusammenarbeit von Gira, Revox und Dornbracht. Die Lösungsanbieter für intelligente Gebäudetechnik, komplexe Audiosysteme und hochwertige Design-Armaturen für Küche und Bad präsentieren unter dem Titel „Connected Comfort“ eine gemeinsame Technologiekomposition für das alltägliche Wohlfühlerlebnis. Im Rahmen einer Wohn- und Badrauminstallation führten die Projektpartner den Besuchern der imm Cologne dabei das Potenzial der integrativen Verknüpfung moderner Technologien vor Augen. Dafür wurden neben der Licht- und Soundtechnik auch die Steuerung der gesamten Wasserregelung innerhalb der Ausstellungswohnfläche automatisiert und miteinander vernetzt. Die drei Projektpartner waren dafür mit unterschiedlichen Produktanwendungen vertreten.

ANZEIGE

Abschnitt 2 fehlt

Fotos: Hersteller
Fotos: Hersteller

Über den Gira Tastsensor 3 aus dem attraktiven Schalterprogramm Gira Event Glas Schwarz lassen sich Lichtszenen für individuelle Situationen und Stimmungen abrufen. Obendrein demonstriert das Türkommunikations-System von Gira, wie Sicherheit und Wohnkomfort in stilvollem Design zusammenfinden.

Das Highlight der Ausstellung und der Kooperation von Dornbracht, Gira und Revox fand sich allerdings im Badezimmer. Eine multifunktionale Wellnessdusche vereint das Potenzial der drei Marken und garantiert ein einzigartiges Duscherlebnis. Der Clou dabei: Wasser-, Musik- und Lichtregelung wurden in minimalistischem Design vereint und lassen sich den Vorlieben und Bedürfnissen der Nutzer individuell anpassen.

Fotos: Hersteller
Fotos: Hersteller

Mit der Ambiance Tuning Technique legt Dornbracht die Grundlage für das neuartige Duscherlebnis. Die Elemente des Systems lassen sich vielfältig miteinander kombinieren und ermöglichen so die individuelle Planung und Konfiguration der Duschanwendung: Ganz gleich, ob tropischer Regenschauer aus der JustRain Regenbrause, ein breiter Wasserfall aus dem Schwallauslauf Watersheet oder die weiche Umspülung des Körpers von allen Seiten mit Waterbar – über das eTool Bedienpanel von Dornbracht können alle wichtigen Funktionen aufgerufen werden. Programmierbare Choreografien von verschiedenen Wassermengen-, -intensitäten, -temperaturen und -auslassstellen ermöglichen die Kreation einzigartiger Wellnessmomente in Kombination mit farbintensiven Lichtszenarien und musikalischer Untermalung.

Fotos: Hersteller
Fotos: Hersteller

Je nach Stimmungslage und körperlicher Verfassung sind anregende und energetisierende Szenarien am Morgen, entspannende und ausgleichende Kompositionen für den Feierabend oder ein Rundum-Verwöhnprogramm für zwischendurch wählbar. Dafür sorgen auch die exzellenten Audiokomponenten von Revox, die jedoch unsichtbar hinter der Duschwand integriert sind. Ganz bewusst ist das Design der innovativen Dusche minimal gehalten, um die atmosphärische Raumaufladung und den sinnlichen Erlebnisfaktor während der Nutzung so intensiv wie möglich zur Entfaltung kommen zu lassen.

Die Erweiterung dieses Erlebnisses in den Raum hinein wird durch die Vernetzung mit dem Gira HomeServer 3 möglich. Er ist das Gehirn hinter der cleveren Installation, hier laufen alle Informationen und Daten zusammen, werden ausgewertet und Steuerungsbefehle losgeschickt. Über das Dornbracht eTool oder die kapazitiven Touchscreens des Gira Control 19 Client im Wohnbereich und des Gira Control 9 Client im Badbereich lassen sich alle technischen Aktoren zentral überwachen und intuitiv steuern. Via iPhone oder iPad kann auch mobil auf den HomeServer zugegriffen werden.

ANZEIGE

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Rethelstraße 3
40237 Düsseldorf

Fon: +49(0) 211 7817791-1
Fax: +49(0) 211 7817791-9

info@smarthomes.de
www.smarthomes.de