22DE0063-05-onl-banner_diz-herbst-160x800

ANZEIGE

Teufel Cinebar 11

Das Kino zu Hause ist populär wie nie zuvor. Neben einem großen Fernseher ist aber vor allem der Klang entscheidend. Kein Film funktioniert ohne den passenden Ton und Soundtrack und der Lautsprecher-Hersteller Teufel hat genau dafür eine Lösung im Sortiment.

Die Cinebar 11 ist das neueste Modell des Herstellers Teufel, die mithilfe von zwei Funk-Lautsprechern zu einem echten 4.1 System werden. Der ebenso kabellos angesteuerte Subwoofer sorgt für den krönenden Abschluss. Um das ultimative Heimkino-Feeling erleben zu können, müssen bei der Cinebar 11 also nur ausreichend Stromanschlüsse verfügbar sein und keine weitere Lautsprecherkabel verlegt werden.

ANZEIGE

  • Die Cinebar 11 von Teufel ist knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch.
    Die Cinebar 11 von Teufel ist knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch.

    Kompakt und klangstark

    Knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch ist die Cinebar 11. Wie zaubert man aus so kompakten Abmessungen nun fabulösen Klang? Der Teufel steckt im Detail. Die Entwickler platzierten sechs Mitteltöner und zwei Hochtöner, einen digitalen Signalprozessor (DSP) und acht kleine Verstärker mit einer Gesamtpeakleistung von 150 Watt und glauben Sie uns, diese Leistung reicht aus um einen Raum ausreichend zu beschallen. Auch bei geringer Lautstärke kann eine hervorragende Klangqualität mit Klarheit und Tiefe erzeugt werden, die Cinebar 11 überzeugte uns nicht nur optisch sondern akustisch vollumfänglich.

  • Das 2.1 System wird mit zwei Funk-Lautsprechen zu einem echten 4.1 System
    Das 2.1 System wird mit zwei Funk-Lautsprechen zu einem echten 4.1 System

    Noch mehr Kino mit drahtlosen Rear-Lautsprechern
    Wir empfehlen ausdrücklich die zusätzlichen Rear-Speaker für einen perfekten virtuellen Surround-Klang mitzubestellen, denn so wird aus dem 2.1 ein 4.1 System. Die Rear-Speaker werden mit Strom versorgt und bekommen anschließend die Ton-Signale via Funk übertragen.

    Der ebenfalls drahtlose angesteuerte T6 Subwoofer kann stehend oder liegend zum Einsatz kommen und kann unter dem Sofa platziert werden, sofern ca. 12 cm Platz unter dem Sitzmöbel verfügbar sind. Der Subwoofer schaltet sich, genau wie die anderen beiden Funklautsprecher, automatisch ein und auch wieder aus. Während die Funklautsprecher über die Cinebar 11 eingestellt werden, verfügt der Subwoofer über getrennte Einstellmöglichkeiten. Da die Platzierung Einfluss auf den Klang nimmt, kann diese über den Subwoofer eingestellt werden. Steht der Subwoofer frei, unter dem Sofa oder in einer Ecke? Sie werden es später nicht heraushören können und das sehen wir als Kompliment.

  • Das 2.1 Set der Cinebar 11 startet bei 450€
    Das 2.1 Set der Cinebar 11 startet bei 450€

    Installation? Kinderspiel
    Die Cinebar 11 verfügt über einen HDMI Ein- sowie über einen HDMI-Ausgang inkl. 4K Pass-Through. Die selbsterklärende Ersteinrichtung erfolgt via Fernbedienung und ist innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen. Neben dem HDMI Eingang befindet sich rückseitig auch ein Aux-In Anschluss für die komplette Klaviatur der Vernetzungsmöglichkeiten.

    Die Soundbar verfügt über eine integrierte Wandhalterung, kann somit unter dem Fernseher montiert oder auf dem Lowboard platziert werden. Mit einem Gewicht von gerade einmal 1,8 kg stellt die Soundbar den Hobby-Trockenbauer nicht vor Herausforderungen bei der Montage. Clever: Die Anschlüsse sind so platziert, dass diese bei der Wandmontage nicht im Weg sind.

    Wenn der Fernseher HDMI CEC unterstützt, kann die Cinebar 11 auch mit der Fernbedienung des TV-Gerätes gesteuert werden. Über die Teufel Fernbedienung können die verschiedenen Einstellungen vorgenommen werden. Der Klang kann ganz individuell auf den persönlichen Geschmack eingestellt und angepasst werden.

    Über diverse Sound-Modi lassen sich spontan z. B. die Stimmen betonen und der Bass reduzieren, was in manchen Spielfilmen ein Vorteil sein kann. Wer z. B. in der Nacht die Nachbarn etwas schonen möchte, der minimiert im „Nachtmodus“ den Dynamikumfang und die Bässe etwas. Sollte der Ton nicht lippensynchron sein, hilft hier auch die leichte Anpassung im System. Die Cinebar 11 beherrscht Dolby Digital oder DTS, aus dem klassischen Stereo-Signal erzeugt die Soundbar den Raumklang mithilfe des Dolby-ProLogic-II-Verfahrens.

    Doch nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, die 2.1/4.1-Soundbar empfiehlt sich ebenfalls für Gamer und durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, gleichermaßen für die ein oder andere spontane Party.

  • Nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, eignet sich das System für die ein oder andere spontane Party.
    Nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, eignet sich das System für die ein oder andere spontane Party.

    Fazit

    Endlich gibt es eine kompakte Soundbar mit herausragender Qualität und einem tollen Klang zu einem erschwinglichen Preis. Dank dem 4.1 System hat man das Gefühl, als würde man „im Film“ sitzen. Alleine dafür lohnt sich der geringe Aufpreis. Die Inbetriebnahme ist binnen kürzester Zeit erledigt und nach der Ersteinstellung stellt sich sofort der Wow-Effekt ein. Die Teufel Cinebar 11 startet ab 450 Euro, mit dem kompletten Paket bekommt man für 750 Euro das Surround-Feeling in die eigenen vier Wände geliefert.

    Teufel Cinebar 11

    2.1 Set aus Cinebar 11 und Subwoofer         450 €.

    4.1 Set aus Cinebar 11, Subwoofer und

    2 drahtlosen Rear-Speakern                         750 €

    www.teufel.de/soundbars

Teufel Cinebar 11

Das Kino zu Hause ist populär wie nie zuvor. Neben einem großen Fernseher ist aber vor allem der Klang entscheidend. Kein Film funktioniert ohne den passenden Ton und Soundtrack und der Lautsprecher-Hersteller Teufel hat genau dafür eine Lösung im Sortiment.

ANZEIGE

Die Cinebar 11 ist das neueste Modell des Herstellers Teufel, die mithilfe von zwei Funk-Lautsprechern zu einem echten 4.1 System werden. Der ebenso kabellos angesteuerte Subwoofer sorgt für den krönenden Abschluss. Um das ultimative Heimkino-Feeling erleben zu können, müssen bei der Cinebar 11 also nur ausreichend Stromanschlüsse verfügbar sein und keine weitere Lautsprecherkabel verlegt werden.

Die Cinebar 11 von Teufel ist knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch.
Die Cinebar 11 von Teufel ist knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch.

Kompakt und klangstark

Knapp einen Meter breit, 8,3 cm tief und 6 cm hoch ist die Cinebar 11. Wie zaubert man aus so kompakten Abmessungen nun fabulösen Klang? Der Teufel steckt im Detail. Die Entwickler platzierten sechs Mitteltöner und zwei Hochtöner, einen digitalen Signalprozessor (DSP) und acht kleine Verstärker mit einer Gesamtpeakleistung von 150 Watt und glauben Sie uns, diese Leistung reicht aus um einen Raum ausreichend zu beschallen. Auch bei geringer Lautstärke kann eine hervorragende Klangqualität mit Klarheit und Tiefe erzeugt werden, die Cinebar 11 überzeugte uns nicht nur optisch sondern akustisch vollumfänglich.

Das 2.1 System wird mit zwei Funk-Lautsprechen zu einem echten 4.1 System
Das 2.1 System wird mit zwei Funk-Lautsprechen zu einem echten 4.1 System

Noch mehr Kino mit drahtlosen Rear-Lautsprechern
Wir empfehlen ausdrücklich die zusätzlichen Rear-Speaker für einen perfekten virtuellen Surround-Klang mitzubestellen, denn so wird aus dem 2.1 ein 4.1 System. Die Rear-Speaker werden mit Strom versorgt und bekommen anschließend die Ton-Signale via Funk übertragen.

Der ebenfalls drahtlose angesteuerte T6 Subwoofer kann stehend oder liegend zum Einsatz kommen und kann unter dem Sofa platziert werden, sofern ca. 12 cm Platz unter dem Sitzmöbel verfügbar sind. Der Subwoofer schaltet sich, genau wie die anderen beiden Funklautsprecher, automatisch ein und auch wieder aus. Während die Funklautsprecher über die Cinebar 11 eingestellt werden, verfügt der Subwoofer über getrennte Einstellmöglichkeiten. Da die Platzierung Einfluss auf den Klang nimmt, kann diese über den Subwoofer eingestellt werden. Steht der Subwoofer frei, unter dem Sofa oder in einer Ecke? Sie werden es später nicht heraushören können und das sehen wir als Kompliment.

Das 2.1 Set der Cinebar 11 startet bei 450€
Das 2.1 Set der Cinebar 11 startet bei 450€

Installation? Kinderspiel
Die Cinebar 11 verfügt über einen HDMI Ein- sowie über einen HDMI-Ausgang inkl. 4K Pass-Through. Die selbsterklärende Ersteinrichtung erfolgt via Fernbedienung und ist innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen. Neben dem HDMI Eingang befindet sich rückseitig auch ein Aux-In Anschluss für die komplette Klaviatur der Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Soundbar verfügt über eine integrierte Wandhalterung, kann somit unter dem Fernseher montiert oder auf dem Lowboard platziert werden. Mit einem Gewicht von gerade einmal 1,8 kg stellt die Soundbar den Hobby-Trockenbauer nicht vor Herausforderungen bei der Montage. Clever: Die Anschlüsse sind so platziert, dass diese bei der Wandmontage nicht im Weg sind.

Wenn der Fernseher HDMI CEC unterstützt, kann die Cinebar 11 auch mit der Fernbedienung des TV-Gerätes gesteuert werden. Über die Teufel Fernbedienung können die verschiedenen Einstellungen vorgenommen werden. Der Klang kann ganz individuell auf den persönlichen Geschmack eingestellt und angepasst werden.

Über diverse Sound-Modi lassen sich spontan z. B. die Stimmen betonen und der Bass reduzieren, was in manchen Spielfilmen ein Vorteil sein kann. Wer z. B. in der Nacht die Nachbarn etwas schonen möchte, der minimiert im „Nachtmodus“ den Dynamikumfang und die Bässe etwas. Sollte der Ton nicht lippensynchron sein, hilft hier auch die leichte Anpassung im System. Die Cinebar 11 beherrscht Dolby Digital oder DTS, aus dem klassischen Stereo-Signal erzeugt die Soundbar den Raumklang mithilfe des Dolby-ProLogic-II-Verfahrens.

Doch nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, die 2.1/4.1-Soundbar empfiehlt sich ebenfalls für Gamer und durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, gleichermaßen für die ein oder andere spontane Party.

Nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, eignet sich das System für die ein oder andere spontane Party.
Nicht nur Filmfans kommen mit der Teufel Cinebar 11 auf ihre Kosten, durch die Möglichkeit via Bluetooth® 5.0 Musik vom Smartphone, Tablet oder Computer abzuspielen, eignet sich das System für die ein oder andere spontane Party.

Fazit

Endlich gibt es eine kompakte Soundbar mit herausragender Qualität und einem tollen Klang zu einem erschwinglichen Preis. Dank dem 4.1 System hat man das Gefühl, als würde man „im Film“ sitzen. Alleine dafür lohnt sich der geringe Aufpreis. Die Inbetriebnahme ist binnen kürzester Zeit erledigt und nach der Ersteinstellung stellt sich sofort der Wow-Effekt ein. Die Teufel Cinebar 11 startet ab 450 Euro, mit dem kompletten Paket bekommt man für 750 Euro das Surround-Feeling in die eigenen vier Wände geliefert.

Teufel Cinebar 11

2.1 Set aus Cinebar 11 und Subwoofer         450 €.

4.1 Set aus Cinebar 11, Subwoofer und

2 drahtlosen Rear-Speakern                         750 €

www.teufel.de/soundbars

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Talstraße 38
40217 Düsseldorf
Fon: +49(0) 211 7817791-0
Fax: +49(0) 211 7817791-9
info@smarthomes.de
www.smarthomes.de