ANZEIGE

TechWoodHomes aus Wien

Wie würde man als Smart Home Enthusiast mit einem Faible für Design sein ideales Smart Home entwerfen? Vermutlich genauso wie diese hier. TechWoodHomes aus Wien tritt an, um das Thema Fertighaus smart zu beseelen. Die ersten neun Häuser werden diesen Sommer bei Wien errichtet – wir hoffen auf mehr auch in unseren Gefilden.

Was gehört alles in ein modernes Zuhause? Klar, eine smarte Steuerung. Idealerweise auch eine Photovoltaikanlage und ein Stromspeicher. Darüber hinaus noch eine Wallbox, um das Elektroauto zu laden. Und dann natürlich Annehmlichkeiten wie ein Mähroboter etc. All das gehört bei TechWoodHomes zum Lieferumfang, darüber hinaus vor allem aber auch ein extrem ansprechendes Design.

ANZEIGE

  • Wer möchte kann die TechWoodHomes auch als Doppelhaus unmittelbar nebeneinander stellen. Hier in der Ausführung 2x TWH 130

    Luxuriöser Freiraum von 110 bis 230 m2

    Was macht heute wahren Luxus aus? Zunächst einmal viel Freiraum, also offene Grundrisse. Im Falle der TechWoodHomes kann das als gesetzt gelten, dazu kommen viel raumhohes Glas, fast raumhohe Türen, vor allem aber der „Dome“ genannte Luftraum über zwei Etagen im Wohnbereich mit seiner Höhe von mehr als 5,40m. Selbst in der platzmäßig kleinsten Variante, dem TWH 110 ist dieser vorhanden. In der nächstgrößeren Version, beim TWH 150 entsteht so im Obergeschoss schon eine schicke Galerie, in der sich beispielsweise ein Arbeitsplatz unterbringen lässt. Bei den größeren Modellen ist das Ganze natürlich nochmals großzügiger. Holzböden sowie mit Holz verkleidete Decken rahmen die hellen Wände ein, teils setzen zusätzliche Holzverkleidungen hier weitere, optische Akzente. Die anthrazitfarbenen Rahmen der großzügig dimensionierten Verglasung schaffen markante „Randbedingungen“ für die Außenwelt.

  • Fünf verschiedene Grundflächen gibt es bei TechWoodHomes, auf diesen Seiten sind Eindrücke aus dem zweitgrößten Typ TWH 180 mit seinem Innenleben zu sehen

    Alle TechWoodHomes sind angenehm schlicht, weil kubisch und differieren im Wesentlichen in ihren Abmessungen. Die Modellbezeichnungen korrespondieren mit der gebotenen Wohnfläche und lauten 110, 130, 150, 180 und 230. Die größte Variante, das lassen schon die Visualisierungen erkennen, ist in Sachen Platzangebot Luxus pur. Speziell der riesige Dome schafft ein Wohngefühl, das seinesgleichen sucht.

  • KNX und Dali als Basis

    Als technische Basis in den TechWoodHomes kommt ein KNX-System zum Einsatz, die feinfühlige Lichtsteuerung übernehmen DALI-Komponenten. Mit den beiden zuverlässigen und weit verbreiteten Standards hat man als Bauherr die Gewissheit, auch in Jahrzehnten noch passende Komponenten bekommen zu können. Um die Vielzahl an Gewerken zu koordinieren hat TechWoodHomes eine eigene Steuerungstechnik samt zugehöriger Oberfläche entwickelt, die alle Komponenten integriert. Auf diese Art hat man nicht nur die üblichen Steuerungsmöglichkeiten, sondern kann sich auch über Energieflüsse und Nutzung informieren und erhält gewissermaßen ein komplettes „Dashboard“ für sein Haus.

  • „Wo sonst unterschiedlichste Technik das Auge beleidigt, ist hier alles hinter einer schicken Verblendung verborgen, die zusätzlich noch mit Licht inszeniert ist und so an einen überdimensionierten Gaming-PC erinnert“

  • Ein eigenes programmierte, eingängige Benutzeroberfläche gewährt zugriff auf alle Störungen und Dokumentationen der Smart-Home-Technik

    Wie sehr den Entwicklern das Design am Herzen lag, merkt man nicht nur an der Gestaltung des Hauses selbst, sondern im Detail auch im Technikraum. Wo sich sonst Leitungen und Kabel zu einem unübersichtlichen Wirrwarr vereinen und unterschiedlichste Technik in Form von Racks, Kesseln und Brennern das Auge beleidigt, ist hier alles hinter einer schicken Verblendung verborgen, die zusätzlich noch mit Licht inszeniert ist und so an einen überdimensionierten Gaming-PC erinnert. Ein Techniktempel im Smart Home gewissermaßen.

  • Nicht nur Licht, ein Lichtkonzept

    Auch das komplette im Haus verbaute Licht gehört zum Lieferumfang. Und damit sind nicht einfach nur die Leuchten bzw. Leuchtmittel gemeint, sondern eine komplette Lichtplanung. Das bedeutet unter anderem, dass in allen Räumen Licht gleicher Farbtemperatur verwendet wird, sodass man beim Wechsel der Räume stets die gleiche Atmosphäre hat. Die Planung umfasst auch die Außenbeleuchtung, bei der im Obergeschoss integrierte Lichtbänder die kubische Struktur der Häuser perfekt inszenieren, während im Erdgeschoss zusätzlich die edle Holzfassade von außen beleuchtet wird.

  • Standardisierter Luxus

    Wenn man sich anschaut, wie umfangreich die Ausstattung der eleganten Häuser aus Österreich ist, kann man nur staunen. Wie erwähnt ist von der Smart Home Ausstattung über die Beleuchtung bis hin zur energetischen Komplettlösung aus Wärmepumpe, Solaranlage und Energiespeicher wirklich alles eingeschlossen. Auch die Terrasse und die Badkeramik gehören selbstverständlich zum Leistungsumfang. Dazu kommen Annehmlichkeiten wie ein Kaminofen, der Rasenroboter, die Wallbox fürs Auto und sogar der Zaun mit der Hightech-Tür samt Fingerabdruckleser.

  • Die ersten neun Häuser entstehen im Sommer 2022 in der nähe von Wien

    Betrachtet man diese Fülle an Details, relativieren sich auch die Preise. Das kleinste Modell, das TWH 110 ist für 419.000 Euro zu bekommen, die Preise für die größeren Varianten sind entsprechend höher. Wenn man bedenkt, was man andernorts an Smart Home Technik bekommt, oder besser gesagt, nicht bekommt, ist das ein durchaus verlockendes Angebot. Möglich wird das dadurch, dass die fünf Modelle komplett durchgeplant sind und nicht für jeden Kunden individuell erstellt werden müssen. Allerdings gibt es auch einen Entwurf als Doppelhaus, was je nach Grundstück und Bauvorschrift ja überaus sinnvoll sein kann.

    Die TechWoodHomes werden in Österreich gefertigt, daher hat man für die ersten Projekte zunächst einmal Österreich sowie den südlichen Teil Deutschlands ins Auge gefasst. Bei entsprechendem Interesse sind aber auch der Rest der Republik sowie angrenzende Länder belieferbar. Die ersten neun Häuser entstehen in diesem Sommer in der Nähe von Wien, dann können Interessenten die smarten Fähigkeiten und die Qualität der TechWoodHomes im realen Leben in Augenschein nehmen.

Steckbrief

Sonstiges:

TechWoodHomes
Fertighausserie mit kompletter Smart Home Ausstattung, KNX und DALI als Steuerungssysteme, spezielle Nutzeroberfläche, 110 bis 230 m2

ab 419.000 Euro
www.techwoodhomes.com

Links

ANZEIGE

TechWoodHomes aus Wien

Wie würde man als Smart Home Enthusiast mit einem Faible für Design sein ideales Smart Home entwerfen? Vermutlich genauso wie diese hier. TechWoodHomes aus Wien tritt an, um das Thema Fertighaus smart zu beseelen. Die ersten neun Häuser werden diesen Sommer bei Wien errichtet – wir hoffen auf mehr auch in unseren Gefilden.

ANZEIGE

Was gehört alles in ein modernes Zuhause? Klar, eine smarte Steuerung. Idealerweise auch eine Photovoltaikanlage und ein Stromspeicher. Darüber hinaus noch eine Wallbox, um das Elektroauto zu laden. Und dann natürlich Annehmlichkeiten wie ein Mähroboter etc. All das gehört bei TechWoodHomes zum Lieferumfang, darüber hinaus vor allem aber auch ein extrem ansprechendes Design.

Wer möchte kann die TechWoodHomes auch als Doppelhaus unmittelbar nebeneinander stellen. Hier in der Ausführung 2x TWH 130

Luxuriöser Freiraum von 110 bis 230 m2

Was macht heute wahren Luxus aus? Zunächst einmal viel Freiraum, also offene Grundrisse. Im Falle der TechWoodHomes kann das als gesetzt gelten, dazu kommen viel raumhohes Glas, fast raumhohe Türen, vor allem aber der „Dome“ genannte Luftraum über zwei Etagen im Wohnbereich mit seiner Höhe von mehr als 5,40m. Selbst in der platzmäßig kleinsten Variante, dem TWH 110 ist dieser vorhanden. In der nächstgrößeren Version, beim TWH 150 entsteht so im Obergeschoss schon eine schicke Galerie, in der sich beispielsweise ein Arbeitsplatz unterbringen lässt. Bei den größeren Modellen ist das Ganze natürlich nochmals großzügiger. Holzböden sowie mit Holz verkleidete Decken rahmen die hellen Wände ein, teils setzen zusätzliche Holzverkleidungen hier weitere, optische Akzente. Die anthrazitfarbenen Rahmen der großzügig dimensionierten Verglasung schaffen markante „Randbedingungen“ für die Außenwelt.

Fünf verschiedene Grundflächen gibt es bei TechWoodHomes, auf diesen Seiten sind Eindrücke aus dem zweitgrößten Typ TWH 180 mit seinem Innenleben zu sehen

Alle TechWoodHomes sind angenehm schlicht, weil kubisch und differieren im Wesentlichen in ihren Abmessungen. Die Modellbezeichnungen korrespondieren mit der gebotenen Wohnfläche und lauten 110, 130, 150, 180 und 230. Die größte Variante, das lassen schon die Visualisierungen erkennen, ist in Sachen Platzangebot Luxus pur. Speziell der riesige Dome schafft ein Wohngefühl, das seinesgleichen sucht.

KNX und Dali als Basis

Als technische Basis in den TechWoodHomes kommt ein KNX-System zum Einsatz, die feinfühlige Lichtsteuerung übernehmen DALI-Komponenten. Mit den beiden zuverlässigen und weit verbreiteten Standards hat man als Bauherr die Gewissheit, auch in Jahrzehnten noch passende Komponenten bekommen zu können. Um die Vielzahl an Gewerken zu koordinieren hat TechWoodHomes eine eigene Steuerungstechnik samt zugehöriger Oberfläche entwickelt, die alle Komponenten integriert. Auf diese Art hat man nicht nur die üblichen Steuerungsmöglichkeiten, sondern kann sich auch über Energieflüsse und Nutzung informieren und erhält gewissermaßen ein komplettes „Dashboard“ für sein Haus.

„Wo sonst unterschiedlichste Technik das Auge beleidigt, ist hier alles hinter einer schicken Verblendung verborgen, die zusätzlich noch mit Licht inszeniert ist und so an einen überdimensionierten Gaming-PC erinnert“

Ein eigenes programmierte, eingängige Benutzeroberfläche gewährt zugriff auf alle Störungen und Dokumentationen der Smart-Home-Technik

Wie sehr den Entwicklern das Design am Herzen lag, merkt man nicht nur an der Gestaltung des Hauses selbst, sondern im Detail auch im Technikraum. Wo sich sonst Leitungen und Kabel zu einem unübersichtlichen Wirrwarr vereinen und unterschiedlichste Technik in Form von Racks, Kesseln und Brennern das Auge beleidigt, ist hier alles hinter einer schicken Verblendung verborgen, die zusätzlich noch mit Licht inszeniert ist und so an einen überdimensionierten Gaming-PC erinnert. Ein Techniktempel im Smart Home gewissermaßen.

Nicht nur Licht, ein Lichtkonzept

Auch das komplette im Haus verbaute Licht gehört zum Lieferumfang. Und damit sind nicht einfach nur die Leuchten bzw. Leuchtmittel gemeint, sondern eine komplette Lichtplanung. Das bedeutet unter anderem, dass in allen Räumen Licht gleicher Farbtemperatur verwendet wird, sodass man beim Wechsel der Räume stets die gleiche Atmosphäre hat. Die Planung umfasst auch die Außenbeleuchtung, bei der im Obergeschoss integrierte Lichtbänder die kubische Struktur der Häuser perfekt inszenieren, während im Erdgeschoss zusätzlich die edle Holzfassade von außen beleuchtet wird.

Standardisierter Luxus

Wenn man sich anschaut, wie umfangreich die Ausstattung der eleganten Häuser aus Österreich ist, kann man nur staunen. Wie erwähnt ist von der Smart Home Ausstattung über die Beleuchtung bis hin zur energetischen Komplettlösung aus Wärmepumpe, Solaranlage und Energiespeicher wirklich alles eingeschlossen. Auch die Terrasse und die Badkeramik gehören selbstverständlich zum Leistungsumfang. Dazu kommen Annehmlichkeiten wie ein Kaminofen, der Rasenroboter, die Wallbox fürs Auto und sogar der Zaun mit der Hightech-Tür samt Fingerabdruckleser.

Die ersten neun Häuser entstehen im Sommer 2022 in der nähe von Wien

Betrachtet man diese Fülle an Details, relativieren sich auch die Preise. Das kleinste Modell, das TWH 110 ist für 419.000 Euro zu bekommen, die Preise für die größeren Varianten sind entsprechend höher. Wenn man bedenkt, was man andernorts an Smart Home Technik bekommt, oder besser gesagt, nicht bekommt, ist das ein durchaus verlockendes Angebot. Möglich wird das dadurch, dass die fünf Modelle komplett durchgeplant sind und nicht für jeden Kunden individuell erstellt werden müssen. Allerdings gibt es auch einen Entwurf als Doppelhaus, was je nach Grundstück und Bauvorschrift ja überaus sinnvoll sein kann.

Die TechWoodHomes werden in Österreich gefertigt, daher hat man für die ersten Projekte zunächst einmal Österreich sowie den südlichen Teil Deutschlands ins Auge gefasst. Bei entsprechendem Interesse sind aber auch der Rest der Republik sowie angrenzende Länder belieferbar. Die ersten neun Häuser entstehen in diesem Sommer in der Nähe von Wien, dann können Interessenten die smarten Fähigkeiten und die Qualität der TechWoodHomes im realen Leben in Augenschein nehmen.

Steckbrief

ANZEIGE

Sonstiges:

TechWoodHomes
Fertighausserie mit kompletter Smart Home Ausstattung, KNX und DALI als Steuerungssysteme, spezielle Nutzeroberfläche, 110 bis 230 m2

ab 419.000 Euro
www.techwoodhomes.com

WEITERE OBJEKTE

THEMENWOCHEN

AKTUELLES HEFT

    SMART HOMES 1.2022

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Talstraße 38
40217 Düsseldorf
Fon: +49(0) 211 7817791-0
Fax: +49(0) 211 7817791-9
info@smarthomes.de
www.smarthomes.de