Anzeige - Schanz Rolladensysteme

ANZEIGE

Sonne unter Kontrolle

Da ist sie wieder, die Sonne. Heiß ersehnt und doch im Sommer oft zu viel. Wie man Licht und Wärme auch ohne den Einsatz von Klimaanlagen unter Kontrolle bringt, zeigt dieses elegante Domizil im französischen Bordeaux.

Sonne, es geht nicht ohne sie und manchmal auch nicht mit ihr. Gerade in südlichen Gefilden, wo sie noch stärker scheint, kann man mitunter nur noch die Flucht antreten und sich ins Innere des Hauses zurückziehen – vorausgesetzt, dieses ist gut gekühlt. Und um das zu erreichen, bedarf es nicht notwendigerweise energiefressender Klimaanlagen. Die richtige Beschattung sorgt dafür, dass die Sonne mittags oder nachmittags ausgesperrt wird und man es trotz kräftiger Hitze draußen drinnen noch gut aushalten kann. Ein Spezialist für entsprechende Produkte ist die belgische Firma Renson, von der zahlreiche Lösungen bei diesem Projekt verbaut wurden.

ANZEIGE

  • Innentemperatur unter Kontrolle

    „Angesichts der Orientierung des Hauses war Sonnenschutz hier einfach unverzichtbar“, wissen die Bewohner nach 3 Monaten in ihrem neuen Zuhause. Aber auch mit einem direkt nach Süden gerichteten Wohnraum, ist es dank des geeigneten Sonnenschutzes auch an sehr warmen Tagen noch angenehm frisch im Haus. Dank der Pergola im Garten hat man außerdem das ganze Jahr über die Wahl, Zeit drinnen oder draußen zu verbringen, abhängig davon, wo der Aufenthalt zu dieser Tageszeit am angenehmsten ist.

     

    „Hier haben wir eigentlich die gesamte Sonnenschutzsortiment von Renson installiert“, erklärt Installateur Frederic Lacoste von Portaix Loisirs weiter: „Vom Panovista-Max-Textilsonnenschutz am Eckschiebefenster (mit Reißverschluss ohne störende Profile oder Seile an der Ecke ohne Stützpfosten) über Loggia-Schiebeläden vor den Fenstern bis hin zu einem festen Sunclips-Vordach über einem weiteren Fenster.“ Doch so unterschiedlich die Maßnahmen auch sein mögen, sie verhindern auf dieselbe effiziente Art, dass die Sonne die Innenräume dieser gut gedämmten Villa ungehindert unerträglich heiß werden lässt: indem sie die Sonneneinstrahlung abhalten, noch bevor sie das Glas erreicht. Das Ergebnis kann sich laut der Bewohner sehen lassen: „Der große Vorteil ist, dass wir sowohl die Screens als auch die Schiebeläden je nach Bedarf öffnen oder schließen können, je nach Komfort oder Lichteinfall, den wir wünschen.“

  • Komfortabler Aufenthalt im Freien

    Gleiches gilt für den Garten, denn das ist in dieser Gegend ohnehin der Ort, an dem die Eigentümer einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Um dies auch während Hitzewellen, von denen es in letzter Zeit einige gab, weiterhin tun zu können, ist die dort errichtete Pergola für sie ein Geschenk des Himmels. Dank der eingearbeiteten Screens und der drehbaren Lamellen im Dach lassen sich Schatten und Temperatur nicht nur aussperren, sondern ganz nach Geschmack regeln. Ein weiterer Vorteil ist, dass man so künftig auch in den Übergangsjahreszeiten optimalem Komfort im Freien genießen kann. Und wenn die Bewohnr in den Whirlpool steigen, sorgen die Loggia-Schiebeläden nicht nur für den nötigen Schatten, sondern auch für zusätzliche Privatsphäre. Und das ist natürlich ein weiteres Plus!

     

    Die Architektin des Projektes, Christine Bouchard wusste um die Herausforderungen: „Schon ab dem ersten Entwurf ihres neuen Hauses hatten die Eigentümer ein Poolhaus im Sinn. Die Terrassenüberdachung mit drehbaren Lamellen entspricht voll und ganz dem, wie sie sich das Poolhaus vorgestellt hatten. Und auch die verschiedenen Lösungen, um die Sonne fernzuhalten, gefallen den Bauherrn. Dass sich die Eigentümer in ihrem neuen Haus sofort wohl gefühlt haben, ist für mich der schönste Beweis, um von einem erfolgreichen Projekt sprechen zu können.“

  • Elegant und smart

    Sonnenschutz muss kein notwendiges Übel sein, sondern ist vielmehr ein essenzielles Gestaltungsmerkmal rund ums Haus, dass nicht nur für bestes Klima sorgt und mehr Privatsphäre garantiert, sondern auch eine gelungene Architektur perfekt abrundet. Wer von Anfang an entsprechende Lösungen einplant, muss hinterher nicht nachbessern.

Steckbrief

Verschattung:

Beschattung von Renson
Verbaute Produkte
- Loggia-Schiebeläden
- Sunclips-Vordach über den Fenstern
- Fixscreen-Textilsonnenschutz
- Panovista-Max-Textilsonnenschutz vor Eck(schiebe)fenstern

Links

ANZEIGE

Sonne unter Kontrolle

Da ist sie wieder, die Sonne. Heiß ersehnt und doch im Sommer oft zu viel. Wie man Licht und Wärme auch ohne den Einsatz von Klimaanlagen unter Kontrolle bringt, zeigt dieses elegante Domizil im französischen Bordeaux.

ANZEIGE

Sonne, es geht nicht ohne sie und manchmal auch nicht mit ihr. Gerade in südlichen Gefilden, wo sie noch stärker scheint, kann man mitunter nur noch die Flucht antreten und sich ins Innere des Hauses zurückziehen – vorausgesetzt, dieses ist gut gekühlt. Und um das zu erreichen, bedarf es nicht notwendigerweise energiefressender Klimaanlagen. Die richtige Beschattung sorgt dafür, dass die Sonne mittags oder nachmittags ausgesperrt wird und man es trotz kräftiger Hitze draußen drinnen noch gut aushalten kann. Ein Spezialist für entsprechende Produkte ist die belgische Firma Renson, von der zahlreiche Lösungen bei diesem Projekt verbaut wurden.

Innentemperatur unter Kontrolle

„Angesichts der Orientierung des Hauses war Sonnenschutz hier einfach unverzichtbar“, wissen die Bewohner nach 3 Monaten in ihrem neuen Zuhause. Aber auch mit einem direkt nach Süden gerichteten Wohnraum, ist es dank des geeigneten Sonnenschutzes auch an sehr warmen Tagen noch angenehm frisch im Haus. Dank der Pergola im Garten hat man außerdem das ganze Jahr über die Wahl, Zeit drinnen oder draußen zu verbringen, abhängig davon, wo der Aufenthalt zu dieser Tageszeit am angenehmsten ist.

 

„Hier haben wir eigentlich die gesamte Sonnenschutzsortiment von Renson installiert“, erklärt Installateur Frederic Lacoste von Portaix Loisirs weiter: „Vom Panovista-Max-Textilsonnenschutz am Eckschiebefenster (mit Reißverschluss ohne störende Profile oder Seile an der Ecke ohne Stützpfosten) über Loggia-Schiebeläden vor den Fenstern bis hin zu einem festen Sunclips-Vordach über einem weiteren Fenster.“ Doch so unterschiedlich die Maßnahmen auch sein mögen, sie verhindern auf dieselbe effiziente Art, dass die Sonne die Innenräume dieser gut gedämmten Villa ungehindert unerträglich heiß werden lässt: indem sie die Sonneneinstrahlung abhalten, noch bevor sie das Glas erreicht. Das Ergebnis kann sich laut der Bewohner sehen lassen: „Der große Vorteil ist, dass wir sowohl die Screens als auch die Schiebeläden je nach Bedarf öffnen oder schließen können, je nach Komfort oder Lichteinfall, den wir wünschen.“

Komfortabler Aufenthalt im Freien

Gleiches gilt für den Garten, denn das ist in dieser Gegend ohnehin der Ort, an dem die Eigentümer einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Um dies auch während Hitzewellen, von denen es in letzter Zeit einige gab, weiterhin tun zu können, ist die dort errichtete Pergola für sie ein Geschenk des Himmels. Dank der eingearbeiteten Screens und der drehbaren Lamellen im Dach lassen sich Schatten und Temperatur nicht nur aussperren, sondern ganz nach Geschmack regeln. Ein weiterer Vorteil ist, dass man so künftig auch in den Übergangsjahreszeiten optimalem Komfort im Freien genießen kann. Und wenn die Bewohnr in den Whirlpool steigen, sorgen die Loggia-Schiebeläden nicht nur für den nötigen Schatten, sondern auch für zusätzliche Privatsphäre. Und das ist natürlich ein weiteres Plus!

 

Die Architektin des Projektes, Christine Bouchard wusste um die Herausforderungen: „Schon ab dem ersten Entwurf ihres neuen Hauses hatten die Eigentümer ein Poolhaus im Sinn. Die Terrassenüberdachung mit drehbaren Lamellen entspricht voll und ganz dem, wie sie sich das Poolhaus vorgestellt hatten. Und auch die verschiedenen Lösungen, um die Sonne fernzuhalten, gefallen den Bauherrn. Dass sich die Eigentümer in ihrem neuen Haus sofort wohl gefühlt haben, ist für mich der schönste Beweis, um von einem erfolgreichen Projekt sprechen zu können.“

Elegant und smart

Sonnenschutz muss kein notwendiges Übel sein, sondern ist vielmehr ein essenzielles Gestaltungsmerkmal rund ums Haus, dass nicht nur für bestes Klima sorgt und mehr Privatsphäre garantiert, sondern auch eine gelungene Architektur perfekt abrundet. Wer von Anfang an entsprechende Lösungen einplant, muss hinterher nicht nachbessern.

Steckbrief

ANZEIGE

Verschattung:

Beschattung von Renson
Verbaute Produkte
- Loggia-Schiebeläden
- Sunclips-Vordach über den Fenstern
- Fixscreen-Textilsonnenschutz
- Panovista-Max-Textilsonnenschutz vor Eck(schiebe)fenstern

WEITERE OBJEKTE

THEMENWOCHEN

AKTUELLES HEFT

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Rethelstraße 3
40237 Düsseldorf

Fon: +49(0) 211 7817791-1
Fax: +49(0) 211 7817791-9

info@smarthomes.de
www.smarthomes.de