Anzeige - Schanz Rolladensysteme

ANZEIGE

Fotos: Hager Vertriebsgesellschaft

Hager Herdwächter

Die meisten dürften sich nach dem Verlassen des Hauses schon einmal gefragt haben, ob sie den Herd auch ausgeschaltet haben. Statistisch gesehen ist der Herd Brandursache Nummer eins in deutschen Haushalten. Der Grund für die Mehrheit dieser Brände sind versehentlich eingeschaltete oder angelassene Geräte. Damit es soweit nicht kommt, hat Hager den Herdwächter entwickelt.

Dieser besteht aus zwei Komponenten: einem Herdsensor und einer Steuereinheit. Damit er richtig arbeiten kann, wird der batteriebetriebene Sensor über dem Herd an der Wand oder am Dunstabzug befestigt. Von dort aus überwacht er den Herd: Er misst Zeit und Wärme, registriert die Kochbewegungen und gleicht diese Daten ständig ab. Sobald der Herdwächter eine kritische Situation erkennt, meldet er dies durch einen akustischen Voralarm. Schaltet man diesen nicht innerhalb von 15 Sekunden aus, unterbricht die Steuereinheit automatisch die Stromzufuhr. Der neue Herdwächter von Hager eignet sich für alle klassischen Elektro- und Induktionsherde.

ANZEIGE

  • Fotos: Hager Vertriebsgesellschaft

    Um ihn optisch an die Küche anzupassen, kann man entweder aus einer von zehn Farben auswählen oder die Oberfläche frei gestalten. Ist ein Haussteuerungssystem von Hager vorhanden, kann der Herdwächter bei Bedarf in dieses eingebunden werden. Eine mögliche Gefahrenmeldung erhält man dann direkt auf sein Smartphone oder Tablet.
    Da Wasserschäden ebenso wenig zu unterschätzen sind, hat Hager die Steuereinheit des Herdwächters um ein Feature ergänzt, das Wasserschäden vorbeugt. Bis zu vier Sensoren können, angeschlossen über einen zweiten Eingang, an Stellen platziert werden, die für Wasserschäden anfällig sind wie beispielsweise unter der Spüle oder im Bereich von Spül- und Waschmaschine.

Hager Herdwächter

Fotos: Hager Vertriebsgesellschaft

Die meisten dürften sich nach dem Verlassen des Hauses schon einmal gefragt haben, ob sie den Herd auch ausgeschaltet haben. Statistisch gesehen ist der Herd Brandursache Nummer eins in deutschen Haushalten. Der Grund für die Mehrheit dieser Brände sind versehentlich eingeschaltete oder angelassene Geräte. Damit es soweit nicht kommt, hat Hager den Herdwächter entwickelt.

ANZEIGE

Dieser besteht aus zwei Komponenten: einem Herdsensor und einer Steuereinheit. Damit er richtig arbeiten kann, wird der batteriebetriebene Sensor über dem Herd an der Wand oder am Dunstabzug befestigt. Von dort aus überwacht er den Herd: Er misst Zeit und Wärme, registriert die Kochbewegungen und gleicht diese Daten ständig ab. Sobald der Herdwächter eine kritische Situation erkennt, meldet er dies durch einen akustischen Voralarm. Schaltet man diesen nicht innerhalb von 15 Sekunden aus, unterbricht die Steuereinheit automatisch die Stromzufuhr. Der neue Herdwächter von Hager eignet sich für alle klassischen Elektro- und Induktionsherde.

Fotos: Hager Vertriebsgesellschaft

Um ihn optisch an die Küche anzupassen, kann man entweder aus einer von zehn Farben auswählen oder die Oberfläche frei gestalten. Ist ein Haussteuerungssystem von Hager vorhanden, kann der Herdwächter bei Bedarf in dieses eingebunden werden. Eine mögliche Gefahrenmeldung erhält man dann direkt auf sein Smartphone oder Tablet.
Da Wasserschäden ebenso wenig zu unterschätzen sind, hat Hager die Steuereinheit des Herdwächters um ein Feature ergänzt, das Wasserschäden vorbeugt. Bis zu vier Sensoren können, angeschlossen über einen zweiten Eingang, an Stellen platziert werden, die für Wasserschäden anfällig sind wie beispielsweise unter der Spüle oder im Bereich von Spül- und Waschmaschine.

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Rethelstraße 3
40237 Düsseldorf

Fon: +49(0) 211 7817791-1
Fax: +49(0) 211 7817791-9

info@smarthomes.de
www.smarthomes.de