Hager • Zuhause läuft's

ANZEIGE

Heinz Beckhäuser & Sohn GmbH

Im malerischen Edewecht, einen Steinwurf von Oldenburg entfernt, sitzt mit der Firma Beckhäuser und Sohn ein echter Spezialist für das smarte Zuhause. Damit sich die Kompetenz des Unternehmens auch auf den ersten Blick manifestiert, hat Philip Beckhäuser dem Thema einen eigenen Showroom gewidmet.

Hausvernetzung gehört bei immer mehr Bauherren und renovieren zum Pflichtprogramm. Das Gira Studio Edewecht ist darum in der Region rund um Oldenburg schon seit langem ein fixer Anlaufpunkt für alle Interessenten. Im neuen Showroom, der diesen Namen wirklich verdient, wird das auf den ersten Blick klar. Zentraler Punkt für alle Gespräche ist der mittig platzierte Besprechungsbereich, von dem aus man bei der Planung schnell zu den jeweiligen Produkten „springen“ kann, um dort technische Möglichkeiten und Optionen in der Anwendung zu demonstrieren.

ANZEIGE

  • Ob Gira Home Server oder X1, ob Alarmsystem oder Türkommunikation, alle Facetten der Vernetzung lassen sich hier erleben. Das betrifft auch Themen wie Elektromobilität und deren Integration ins Smart Home, schließlich fährt Philip Beckhäuser selbst ein Elektroauto und kennt die Herausforderungen nicht nur aus der Theorie. Ebenfalls im Fokus: Die Schnittstelle zwischen Mensch und Technik. Vom kompakten G1 bis zum großformatigen Touchscreen lassen sich hier Visualisierungen erleben statt nur beschreiben. Wer also im Raum Niedersachsen mit dem Gedanken spielt, beim Bau oder der Renovierung auf eine smarte Lösung zu setzen, ist hier definitiv richtig.

  • Gira Studio Edewecht

    Heinz Beckhäuser & Sohn GmbH

    Friedrichsfehner Str. 24

    26188 Edewecht

    Tel +49(0)4486-928017

    Fax +49(0) 4486-928020

    www.elektro-beckhaeuser.de

    info@elektro-beckhäuser.de

  • Fragen an den Smart Home Profi

    Herr Beckhäuser, was sind die häufigsten Fragen, die einen Smart Home Interessenten heute bewegen, wenn er zu Ihnen kommt?

    Viele fragen sich, wie langlebig so ein KNX-System ist. Außerdem gibt es Unsicherheiten, was beim Ausfall einer Komponente passiert. In beiden Fällen kann KNX natürlich naturgemäß punkten, schließlich gibt es den Standard schon seit Jahrzenten. Mehr und mehr kommen auch Fragen nach der Sicherheit gegenüber Hackerangriffen. Und klar, auch der Preis ist immer wieder ein Thema, wobei ein Smart Home bei den heutigen Ansprüchen an Komfort und Sicherheit druchaus seinen Preis wert ist.

    Welche Funktionen sind die meist gefragten?

    Die klassische Steuerung von Licht, Heizung und Beschattung sind natürlich die beliebtesten Funktionen. Mediensteuerung bzw. Multiroom Lösungen mit unsichtbaren Lautsprechern sowie Integration von Fremdsystemen sind aber auch stark gefragt.

    Das exotischste Smart Home Problem, die exklusivste Umsetzung?

    Die Steuerung der gesamten Poolsteuerung einschließlich Visualisierung von Messdaten kommt schon öfters vor. Aber auch die Integration verschiedener Geräte von Drittanbieter wie z.B. PV-Wechselrichter, Gartenbewässerung, Entertainmentsystemen und ähnlichen Funktionen steht ganz hoch im Kurs.

  • Ihr Lieblingsprodukt? Was ist der absolute Problemlöser im Smart Home?

    Der Gira Homeserver ist unser Problemlöser, da wir mit ihm alles erschlagen können. Wir haben die Möglichkeit, dem Kunden eine eigene individuelle Oberfläche zu gestalten und können somit die Bedienung an den Kunden anpassen. Der Homeserver besitzt einen Logikeditor mit dem wir schon sehr viel Tricksereien umgesetzt haben.

    Die größten Bedenken der Kunden?

    Die Bedienbarkeit ist immer wieder ein Thema. In unserem neuen Studio können wir dann gleich zeigen, welche Optionen es gibt und wie leicht die Handhabung ist. Das sind alles Erfahrungen, die man mit Prospekten oder auch im Internet nicht machen kann. Bei uns können die Bauherren selbst „Hand anlegen“.

    Welche falschen Erwartungen gibt es?

    KNX-Systeme werden oft mit günstigeren Insel-Lösungen verglichen. Vermehrt handelt es sich hierbei um Funksysteme, die mit einem KNX Standard nicht zu vergleichen sind. Oft fehlen diesen Lösungen Schnittstellen zu anderen Geräten oder es ist ungewiss, wie lange das ausgesuchte Produkt noch am Markt verfügbar sein wird. Besonders das Thema Sicherheit wird hierbei kaum berücksichtigt.

    Außerdem gibt es das Vorurteil, dass eine KNX Installation wesentlich mehr Zeit in der Planung und Umsetzung beansprucht als eine konventionelle Installation. Einige Entscheidungen können wir dem Kunden nicht abnehmen. Es ist wichtig die Vorplanung zusammen zu gestalten.

    Was schon immer gesagt werden sollte!

    Ein gutes SmartHome zeichnet sich durch einfache Bedienbarkeit und Komfortgewinn aus. Eine detaillierte Vorplanung zwischen Bauherr, Systemintegrator sowie den anderen Gewerken spiegelt sich dann am Ende durch einen zufriedenen Kunden wieder.

Steckbrief

Links

ANZEIGE

Heinz Beckhäuser & Sohn GmbH

Im malerischen Edewecht, einen Steinwurf von Oldenburg entfernt, sitzt mit der Firma Beckhäuser und Sohn ein echter Spezialist für das smarte Zuhause. Damit sich die Kompetenz des Unternehmens auch auf den ersten Blick manifestiert, hat Philip Beckhäuser dem Thema einen eigenen Showroom gewidmet.

ANZEIGE

Hausvernetzung gehört bei immer mehr Bauherren und renovieren zum Pflichtprogramm. Das Gira Studio Edewecht ist darum in der Region rund um Oldenburg schon seit langem ein fixer Anlaufpunkt für alle Interessenten. Im neuen Showroom, der diesen Namen wirklich verdient, wird das auf den ersten Blick klar. Zentraler Punkt für alle Gespräche ist der mittig platzierte Besprechungsbereich, von dem aus man bei der Planung schnell zu den jeweiligen Produkten „springen“ kann, um dort technische Möglichkeiten und Optionen in der Anwendung zu demonstrieren.

Ob Gira Home Server oder X1, ob Alarmsystem oder Türkommunikation, alle Facetten der Vernetzung lassen sich hier erleben. Das betrifft auch Themen wie Elektromobilität und deren Integration ins Smart Home, schließlich fährt Philip Beckhäuser selbst ein Elektroauto und kennt die Herausforderungen nicht nur aus der Theorie. Ebenfalls im Fokus: Die Schnittstelle zwischen Mensch und Technik. Vom kompakten G1 bis zum großformatigen Touchscreen lassen sich hier Visualisierungen erleben statt nur beschreiben. Wer also im Raum Niedersachsen mit dem Gedanken spielt, beim Bau oder der Renovierung auf eine smarte Lösung zu setzen, ist hier definitiv richtig.

Gira Studio Edewecht

Heinz Beckhäuser & Sohn GmbH

Friedrichsfehner Str. 24

26188 Edewecht

Tel +49(0)4486-928017

Fax +49(0) 4486-928020

www.elektro-beckhaeuser.de

info@elektro-beckhäuser.de

Fragen an den Smart Home Profi

Herr Beckhäuser, was sind die häufigsten Fragen, die einen Smart Home Interessenten heute bewegen, wenn er zu Ihnen kommt?

Viele fragen sich, wie langlebig so ein KNX-System ist. Außerdem gibt es Unsicherheiten, was beim Ausfall einer Komponente passiert. In beiden Fällen kann KNX natürlich naturgemäß punkten, schließlich gibt es den Standard schon seit Jahrzenten. Mehr und mehr kommen auch Fragen nach der Sicherheit gegenüber Hackerangriffen. Und klar, auch der Preis ist immer wieder ein Thema, wobei ein Smart Home bei den heutigen Ansprüchen an Komfort und Sicherheit druchaus seinen Preis wert ist.

Welche Funktionen sind die meist gefragten?

Die klassische Steuerung von Licht, Heizung und Beschattung sind natürlich die beliebtesten Funktionen. Mediensteuerung bzw. Multiroom Lösungen mit unsichtbaren Lautsprechern sowie Integration von Fremdsystemen sind aber auch stark gefragt.

Das exotischste Smart Home Problem, die exklusivste Umsetzung?

Die Steuerung der gesamten Poolsteuerung einschließlich Visualisierung von Messdaten kommt schon öfters vor. Aber auch die Integration verschiedener Geräte von Drittanbieter wie z.B. PV-Wechselrichter, Gartenbewässerung, Entertainmentsystemen und ähnlichen Funktionen steht ganz hoch im Kurs.

Ihr Lieblingsprodukt? Was ist der absolute Problemlöser im Smart Home?

Der Gira Homeserver ist unser Problemlöser, da wir mit ihm alles erschlagen können. Wir haben die Möglichkeit, dem Kunden eine eigene individuelle Oberfläche zu gestalten und können somit die Bedienung an den Kunden anpassen. Der Homeserver besitzt einen Logikeditor mit dem wir schon sehr viel Tricksereien umgesetzt haben.

Die größten Bedenken der Kunden?

Die Bedienbarkeit ist immer wieder ein Thema. In unserem neuen Studio können wir dann gleich zeigen, welche Optionen es gibt und wie leicht die Handhabung ist. Das sind alles Erfahrungen, die man mit Prospekten oder auch im Internet nicht machen kann. Bei uns können die Bauherren selbst „Hand anlegen“.

Welche falschen Erwartungen gibt es?

KNX-Systeme werden oft mit günstigeren Insel-Lösungen verglichen. Vermehrt handelt es sich hierbei um Funksysteme, die mit einem KNX Standard nicht zu vergleichen sind. Oft fehlen diesen Lösungen Schnittstellen zu anderen Geräten oder es ist ungewiss, wie lange das ausgesuchte Produkt noch am Markt verfügbar sein wird. Besonders das Thema Sicherheit wird hierbei kaum berücksichtigt.

Außerdem gibt es das Vorurteil, dass eine KNX Installation wesentlich mehr Zeit in der Planung und Umsetzung beansprucht als eine konventionelle Installation. Einige Entscheidungen können wir dem Kunden nicht abnehmen. Es ist wichtig die Vorplanung zusammen zu gestalten.

Was schon immer gesagt werden sollte!

Ein gutes SmartHome zeichnet sich durch einfache Bedienbarkeit und Komfortgewinn aus. Eine detaillierte Vorplanung zwischen Bauherr, Systemintegrator sowie den anderen Gewerken spiegelt sich dann am Ende durch einen zufriedenen Kunden wieder.

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Talstraße 38
40217 Düsseldorf
Fon: +49(0) 211 7817791-0
Fax: +49(0) 211 7817791-9
info@smarthomes.de
www.smarthomes.de