ANZEIGE

DVB Residence in Knokke

Kilometerlange Sandstrände, der Wind weht durch die Gräser der Dünen und ein modernes Wohnhaus, das mit minimalistischem Design glänzt und dennoch Wärme ausstrahlt. An der belgischen Küste wurde für eine Familie ein Refugium geschaffen, das Ruhe und Ausgewogenheit vermitteln soll.

Dieses private Wohnhaus führt uns diesmal nach Belgien – genauer in die Provinz Westflandern. Die Nordseeküste vor der Tür und in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden liegt Knokke. Als einer der beliebtesten Badeorte Belgiens, wenn nicht sogar der beliebteste, beeindruckt er mit kilometerlangen, gefühlt nicht enden wollenden Sandstränden sowie weitläufigen Dünenlandschaften.

ANZEIGE

  • Gefühl von Sand und Meer

    Seit einigen Jahren erhalten in dem Küstenort immer mehr Häuser ein Makeover oder werden von Grund auf neu gebaut. Große Fensterbänder, weite Dachüberstände und mit Reet eingedeckte Dächer, wie sie für Küstengebiete typisch sind, charakterisieren diese zunehmend.

  • Und da kommen wir auch schon zur DVB Residence. Geplant von einem ortsansässigen Architekturbüro, zeichnet für die Innenausgestaltung der Innenarchitekt Dries de Malsche verantwortlich. Er hat dem markanten Haus mit dem für die Gegend signifikanten Reetdach – mit sehr tief gezogenem Dachüberstand – und großzügigen Fensterflächen Leben eingehaucht. Dabei lag der Fokus auf einer Verbindung zwischen innen und außen. Durch seine Lage in Küstennähe, umgeben von Dünen, beziehen sich die gewählten Materialien und Formen im Haus auf die Farbe und das Gefühl von Sand und Meer. Das belgische Büro von de Malsche mit Sitz in Sint-Niklaas arbeitet an nationalen und internationalen Projekten. Dabei setzt es auf authentische Materialien wie Holz, Marmor und Stein und schafft so Orte, die Reinheit, Harmonie und Gelassenheit vermitteln sollen. Der Innenarchitekt ist bekannt für seinen Sinn für Details, der in hand- sowie maßgefertigten Möbeln und traditionellen Bautechniken zum Ausdruck kommt – ohne sich dabei von Trends leiten zu lassen.

  • Minimalistisch und hell

    Der Kunde wünschte ein sehr minimalistisches und helles Interieur, das aber dennoch Wärme und Authentizität ausstrahlen und vermitteln sollte. Mit viel Feingefühl und einem Auge für Details hat der Innenarchitekt, für dieses Haus mit wunderschönem Garten, ein Innenkonzept entwickelt, das eine Verbindung zwischen innen und außen herstellt. Große Verglasungen und der Einsatz natürlicher Materialien spannen den Bogen zwischen Haus und Garten – stärken ihre Verbindung und das Zusammenspiel.

  • Wie auf Sand gehen

    In Anlehnung an die Küstennähe des Hauses und die Dünen wählte de Malsche für die Innenräume geschwungene Formen, leicht strukturierte, fühlbare Oberflächen sowie warme Farbtöne. Durch die Verwendung natürlicher Materialien wie Onyx, Naturstein, Terrakotta, Leder, Mineralputz und Holz schuf er ein helles und ruhiges Refugium, das zum Verweilen einlädt. Die Wände wurden in einen natürlichen Mineralputz mit feiner Struktur gehüllt, der dem Innenraum einen ruhigen Charakter verleiht. Das Design nimmt sich bewusst zurück, um die Leidenschaft der Besitzer für Kunst sowie die maßgefertigten Möbel hervorzuheben. Strukturierte Bodenbeläge sollen das Gefühl vermitteln wie auf Sand zu gehen – ein rauer Terrakottaboden war hier die erste Wahl für Küche und Wellnessbereich, ansonsten wurden edle Eichendielen verbaut. Die Details hingegen sind weich und abgerundet gehalten wie beispielsweise der Handlauf der Treppen, geschwungene Wandelemente oder die Marmor-Waschbecken in den Badezimmern. Natürliches Licht, das durch die großen Fensterbänder hereinströmt, wird durch eine subtile Beleuchtung unterstützt.

  • Akzente setzen

    Bei so viel Komfort und Design darf natürlich die richtige Technik mit entsprechenden Komponenten nicht fehlen. Passend zur Architektur und dem zurückgenommenen Innendesign des Hauses ist die Wahl auf die designaffinen Lösungen von Basalte gefallen. Das belgische Unternehmen ist beim Thema Vernetzung und Design schon seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken. Der Systemintegrator Comf Domotics war mit der technischen Aufbereitung des Wohnhauses betraut. Die gewählten Komponenten setzen Akzente und stehen mit ihrem geradlinig-glattem Design im Kontrast zu den hellen, feinstrukturiert verputzen Wänden und leicht rauen Böden. Zum Einsatz kommen unter anderem die designstarken Multifunktionsschalter der Sentido-Serie. Ausgestattet mit zwei bzw. vier Tastflächen ist die gesamte Oberfläche des Schalters berührungssensitiv. Hinter jeder Fläche können voneinander unabhängige Szenen gespeichert werden – durch die Berührung aller mit der Handfläche erhält man eine weitere Funktion. Einen Schritt weiter geht die Baureihe Deseo. Das Touch-Thermostat verfügt über ein OLED Display und kann als reiner Raumtemperaturregler oder als vollständiges Raumbediengerät verbaut werden.

  • Bei all den Schaltern sollte das „verbindende Element“ nicht vergessen werden. Hier kommt der Basalte Core S4 zum Einsatz, dem ein einfaches und klares Bedienkonzept zugrunde liegt. Dieser kann nicht nur die KNX-Visualisierung übernehmen, sondern auch die Steuerung von Hausautomation und Multiroom-Audiosystem. Über Sentido-Schalter oder die Basalte Home App sind Funktionen wie beispielsweise Licht, Verschattung, Szenen, Musik, Temperatur oder sogar Kameras steuerbar. Den passenden Rahmen für Tablets bietet die iPad-Halterung Eve, die in ihrem Design auf das Wesentliche reduziert ist und aus hochwertigem Aluminium gefertigt wird.

Steckbrief

Baujahr:
2020

Licht:

Strahler von Delta Light
Hängeleuchten von Apparatus Studio
Wandleuchten von CTO Lighting

Verschattung:

Jalousien und Vorhänge

Sonstiges:

Innenarchitektur
Ontwerpbureau Dries de Malsche
Sint Niklaas, Belgien
www.ontwerpbureaudries.be

Architektur
arTTec
Knokke, Belgien

Technik
Basalte
Hundelgemsesteenweg 1a
B-9820 Merelbeke
www.basalte.be

Comf Domotics
Knokke, Belgien
www.comfdomotics.be
info@comfdomotics.be

Links

ANZEIGE

DVB Residence in Knokke

Kilometerlange Sandstrände, der Wind weht durch die Gräser der Dünen und ein modernes Wohnhaus, das mit minimalistischem Design glänzt und dennoch Wärme ausstrahlt. An der belgischen Küste wurde für eine Familie ein Refugium geschaffen, das Ruhe und Ausgewogenheit vermitteln soll.

ANZEIGE

Dieses private Wohnhaus führt uns diesmal nach Belgien – genauer in die Provinz Westflandern. Die Nordseeküste vor der Tür und in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden liegt Knokke. Als einer der beliebtesten Badeorte Belgiens, wenn nicht sogar der beliebteste, beeindruckt er mit kilometerlangen, gefühlt nicht enden wollenden Sandstränden sowie weitläufigen Dünenlandschaften.

Gefühl von Sand und Meer

Seit einigen Jahren erhalten in dem Küstenort immer mehr Häuser ein Makeover oder werden von Grund auf neu gebaut. Große Fensterbänder, weite Dachüberstände und mit Reet eingedeckte Dächer, wie sie für Küstengebiete typisch sind, charakterisieren diese zunehmend.

Und da kommen wir auch schon zur DVB Residence. Geplant von einem ortsansässigen Architekturbüro, zeichnet für die Innenausgestaltung der Innenarchitekt Dries de Malsche verantwortlich. Er hat dem markanten Haus mit dem für die Gegend signifikanten Reetdach – mit sehr tief gezogenem Dachüberstand – und großzügigen Fensterflächen Leben eingehaucht. Dabei lag der Fokus auf einer Verbindung zwischen innen und außen. Durch seine Lage in Küstennähe, umgeben von Dünen, beziehen sich die gewählten Materialien und Formen im Haus auf die Farbe und das Gefühl von Sand und Meer. Das belgische Büro von de Malsche mit Sitz in Sint-Niklaas arbeitet an nationalen und internationalen Projekten. Dabei setzt es auf authentische Materialien wie Holz, Marmor und Stein und schafft so Orte, die Reinheit, Harmonie und Gelassenheit vermitteln sollen. Der Innenarchitekt ist bekannt für seinen Sinn für Details, der in hand- sowie maßgefertigten Möbeln und traditionellen Bautechniken zum Ausdruck kommt – ohne sich dabei von Trends leiten zu lassen.

Minimalistisch und hell

Der Kunde wünschte ein sehr minimalistisches und helles Interieur, das aber dennoch Wärme und Authentizität ausstrahlen und vermitteln sollte. Mit viel Feingefühl und einem Auge für Details hat der Innenarchitekt, für dieses Haus mit wunderschönem Garten, ein Innenkonzept entwickelt, das eine Verbindung zwischen innen und außen herstellt. Große Verglasungen und der Einsatz natürlicher Materialien spannen den Bogen zwischen Haus und Garten – stärken ihre Verbindung und das Zusammenspiel.

Wie auf Sand gehen

In Anlehnung an die Küstennähe des Hauses und die Dünen wählte de Malsche für die Innenräume geschwungene Formen, leicht strukturierte, fühlbare Oberflächen sowie warme Farbtöne. Durch die Verwendung natürlicher Materialien wie Onyx, Naturstein, Terrakotta, Leder, Mineralputz und Holz schuf er ein helles und ruhiges Refugium, das zum Verweilen einlädt. Die Wände wurden in einen natürlichen Mineralputz mit feiner Struktur gehüllt, der dem Innenraum einen ruhigen Charakter verleiht. Das Design nimmt sich bewusst zurück, um die Leidenschaft der Besitzer für Kunst sowie die maßgefertigten Möbel hervorzuheben. Strukturierte Bodenbeläge sollen das Gefühl vermitteln wie auf Sand zu gehen – ein rauer Terrakottaboden war hier die erste Wahl für Küche und Wellnessbereich, ansonsten wurden edle Eichendielen verbaut. Die Details hingegen sind weich und abgerundet gehalten wie beispielsweise der Handlauf der Treppen, geschwungene Wandelemente oder die Marmor-Waschbecken in den Badezimmern. Natürliches Licht, das durch die großen Fensterbänder hereinströmt, wird durch eine subtile Beleuchtung unterstützt.

Akzente setzen

Bei so viel Komfort und Design darf natürlich die richtige Technik mit entsprechenden Komponenten nicht fehlen. Passend zur Architektur und dem zurückgenommenen Innendesign des Hauses ist die Wahl auf die designaffinen Lösungen von Basalte gefallen. Das belgische Unternehmen ist beim Thema Vernetzung und Design schon seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken. Der Systemintegrator Comf Domotics war mit der technischen Aufbereitung des Wohnhauses betraut. Die gewählten Komponenten setzen Akzente und stehen mit ihrem geradlinig-glattem Design im Kontrast zu den hellen, feinstrukturiert verputzen Wänden und leicht rauen Böden. Zum Einsatz kommen unter anderem die designstarken Multifunktionsschalter der Sentido-Serie. Ausgestattet mit zwei bzw. vier Tastflächen ist die gesamte Oberfläche des Schalters berührungssensitiv. Hinter jeder Fläche können voneinander unabhängige Szenen gespeichert werden – durch die Berührung aller mit der Handfläche erhält man eine weitere Funktion. Einen Schritt weiter geht die Baureihe Deseo. Das Touch-Thermostat verfügt über ein OLED Display und kann als reiner Raumtemperaturregler oder als vollständiges Raumbediengerät verbaut werden.

Bei all den Schaltern sollte das „verbindende Element“ nicht vergessen werden. Hier kommt der Basalte Core S4 zum Einsatz, dem ein einfaches und klares Bedienkonzept zugrunde liegt. Dieser kann nicht nur die KNX-Visualisierung übernehmen, sondern auch die Steuerung von Hausautomation und Multiroom-Audiosystem. Über Sentido-Schalter oder die Basalte Home App sind Funktionen wie beispielsweise Licht, Verschattung, Szenen, Musik, Temperatur oder sogar Kameras steuerbar. Den passenden Rahmen für Tablets bietet die iPad-Halterung Eve, die in ihrem Design auf das Wesentliche reduziert ist und aus hochwertigem Aluminium gefertigt wird.

Steckbrief

ANZEIGE

Baujahr:
2020

Licht:

Strahler von Delta Light
Hängeleuchten von Apparatus Studio
Wandleuchten von CTO Lighting

Verschattung:

Jalousien und Vorhänge

Sonstiges:

Innenarchitektur
Ontwerpbureau Dries de Malsche
Sint Niklaas, Belgien
www.ontwerpbureaudries.be

Architektur
arTTec
Knokke, Belgien

Technik
Basalte
Hundelgemsesteenweg 1a
B-9820 Merelbeke
www.basalte.be

Comf Domotics
Knokke, Belgien
www.comfdomotics.be
info@comfdomotics.be

WEITERE OBJEKTE

THEMENWOCHEN

AKTUELLES HEFT

    SMART HOMES 1.2022

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Talstraße 38
40217 Düsseldorf
Fon: +49(0) 211 7817791-0
Fax: +49(0) 211 7817791-9
info@smarthomes.de
www.smarthomes.de