Anzeige - Schanz Rolladensysteme

ANZEIGE

Kinder, geht endlich mal an die Luft. Fernsehen!

Klar, wenn man draußen ist, muss man nicht unbedingt fernsehen, doch gerade auch mit Blick darauf, dass draußen bessere hygienische Verhältnisse herrschen und man so auch ruhigen Gewissens mal wieder Freunde einladen kann, macht ein Bildschirm draußen Sinn.

Bildschirme für draußen sind nichts neues, doch bislang kamen sie von irgendwelchen Spezialanbietern. Zu horrenden Preisen und mit eher eingeschränkten „Out oft he Box“ Fähigkeiten. Nun gibt es ein Modell von Samsung, dass gewohnten TV-Komfort mächtig resistent gegen Wasser macht.

ANZEIGE

  • „The Terrace“ für mehr Spaß auf der Terrasse

    Klar, wer seine 400 qm Poolanlage mit Entertainment versorgen will, lässt dies vom Profi machen und da kommen dann entsprechend zertifizierte Bildschirme zum Einsatz, die brauchen aber dann auch noch das entsprechende „Backend“, dass sie mit Signalen versorgt. Bei „The Terrace“ von Samsung ist das anders. Der nach IP55 zertifizierte Bildschirm hat nämlich die gewohnte Tizen-Technik an Bord, ist also ein kompletter und ziemlich guter Smart-TV. Für die meisten Inhalte muss man also gar kein Antennen- oder Sat-Kabel mehr dorthin verlegen, sondern es reicht schlichtes WLAN um sich die Fülle der Streamingdienste von Netflix. Über Prime Video, Sky, Joyn oder auch Disney+ zu erschließen. Das macht den Einsatz im Garten oder auf der Terrasse natürlich zum Kinderspiel.

  • Wasserfest bis hin zum Gartenschlauch

    Laut Samsung ist The Terrace bis zur Schutzklasse IP55 zertifiziert. Das bedeutet nach offizellem Wortlaut „Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel“ und „Schutz gegen Staub in schädigender Menge“. Die Attacke mit dem Gartenschlauch sollte der Samsung also ebenso überstehen wie den unvermeidbaren Staub draußen oder die Blütenpollen im Frühjahr.

  • Top-Technik und passende Soundbar

    Die Resistenz gegen Feuchtigkeit uns Schmutz geht bei „The Terrace“ nicht auf Kosten der Bildqualität. In den drei Geräten mit 55, 65 und 75 Zoll Diagonale kommt jeweils ein aktuelles QLED-Panel mit 4k-Auflösung zum Einsatz, die maximale Helligkeit ist mit 2.000 Nits besonders hoch. Ganz so schlank wie die Indoor-Modell kommt der Samsung fürs Grobe aber nicht daher, die Gehäusetiefe von knapp 6 Zentimetern ist dem Schutz gegen die Elemente geschuldet. Wir sind gespannt auf die ersten Testmuster, denn gerade draußen kommt ja dem Thema Spiegelungen eine besondere Bedeutung zu. Schauen wir mal, wie sich „The Terrace“ in heller Umgebung und am Tag in dieser Hinsicht schlägt, laut Samsung hat er eine spezielle Anti-Reflexions-beschichtung.

     

    Da man draußen auch den passenden Ton braucht, hat Samsung gleich noch eine passende Soundbar konstruiert. Auch diese verträgt Wasser und Schmutz nach IP55, sodass man diesbezüglich keine Kompromisse eingehen muss. Sie kann wahlweise an der Wand oder auch direkt am TV montiert werden, womit sich eine interessante Option für eine flexible Aufstellung ergibt. Wer TV und Soundbar auf einem entsprechenden Gestell montiert, kann schnell mal den Einsatzort wechseln.

  • Ohne Preis kein Genuss

    Dass so eine Technikorgie ihren Preis hat, ist klar, doch dieser ist gar nicht mal so schockierend. In den USA kostet die 65 Zoll-Variante knapp 5.000 Dollar, der 75er ist bei 6.500 USD eingepreist. Wenn die Preise auf dem deutschen Markt zur geplanten Einführung im August ähnlich ausfallen, dann liegt „The Terrace“ preislich etwa 50 Prozent über vergleichbaren Indoor-Modellen. Da mag mancher in Versuchung kommen, sich gleich einen Outdoor-TV zuzulegen und diesen nach Bedarf umzupositionieren. Die zugehörige Soundbar wird in den USA für 1.200 USD angeboten, folglich dürften hier vergleichbare Preise zu erwarten sein.

  • Zeitgemäßes Entertainment für draußen

    Wer schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat, auch draußen einen Bildschirm zu montieren, kann nun den von drinnen gewohnten Bedienkomfort und die unkomplizierte Medienvielfalt von Samsung ganz einfach auch draußen genießen. The Terrace dürfte gewohnt gute Bildqualität bieten und liefert die komplette Medienvielfalt, wie man sie von den Smart-TVs mit der Samsung-eigenen Tizen-Oberfläche kennt.

Produktsteckbrief

Sonstiges:

Samsung The Terrace
Outdoor-TV, zertifiziert nach IP55, strahlwasser- und staubfest, 55, 65 und 75 Zoll Diagonale
Markteinführung in Deutschland: August 2020
Preis: noch nicht bekannt, vermutlich aber ab etwa 4.000 €
www.samsung.com

Links

Kinder, geht endlich mal an die Luft. Fernsehen!

Klar, wenn man draußen ist, muss man nicht unbedingt fernsehen, doch gerade auch mit Blick darauf, dass draußen bessere hygienische Verhältnisse herrschen und man so auch ruhigen Gewissens mal wieder Freunde einladen kann, macht ein Bildschirm draußen Sinn.

ANZEIGE

Bildschirme für draußen sind nichts neues, doch bislang kamen sie von irgendwelchen Spezialanbietern. Zu horrenden Preisen und mit eher eingeschränkten „Out oft he Box“ Fähigkeiten. Nun gibt es ein Modell von Samsung, dass gewohnten TV-Komfort mächtig resistent gegen Wasser macht.

„The Terrace“ für mehr Spaß auf der Terrasse

Klar, wer seine 400 qm Poolanlage mit Entertainment versorgen will, lässt dies vom Profi machen und da kommen dann entsprechend zertifizierte Bildschirme zum Einsatz, die brauchen aber dann auch noch das entsprechende „Backend“, dass sie mit Signalen versorgt. Bei „The Terrace“ von Samsung ist das anders. Der nach IP55 zertifizierte Bildschirm hat nämlich die gewohnte Tizen-Technik an Bord, ist also ein kompletter und ziemlich guter Smart-TV. Für die meisten Inhalte muss man also gar kein Antennen- oder Sat-Kabel mehr dorthin verlegen, sondern es reicht schlichtes WLAN um sich die Fülle der Streamingdienste von Netflix. Über Prime Video, Sky, Joyn oder auch Disney+ zu erschließen. Das macht den Einsatz im Garten oder auf der Terrasse natürlich zum Kinderspiel.

Wasserfest bis hin zum Gartenschlauch

Laut Samsung ist The Terrace bis zur Schutzklasse IP55 zertifiziert. Das bedeutet nach offizellem Wortlaut „Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel“ und „Schutz gegen Staub in schädigender Menge“. Die Attacke mit dem Gartenschlauch sollte der Samsung also ebenso überstehen wie den unvermeidbaren Staub draußen oder die Blütenpollen im Frühjahr.

Top-Technik und passende Soundbar

Die Resistenz gegen Feuchtigkeit uns Schmutz geht bei „The Terrace“ nicht auf Kosten der Bildqualität. In den drei Geräten mit 55, 65 und 75 Zoll Diagonale kommt jeweils ein aktuelles QLED-Panel mit 4k-Auflösung zum Einsatz, die maximale Helligkeit ist mit 2.000 Nits besonders hoch. Ganz so schlank wie die Indoor-Modell kommt der Samsung fürs Grobe aber nicht daher, die Gehäusetiefe von knapp 6 Zentimetern ist dem Schutz gegen die Elemente geschuldet. Wir sind gespannt auf die ersten Testmuster, denn gerade draußen kommt ja dem Thema Spiegelungen eine besondere Bedeutung zu. Schauen wir mal, wie sich „The Terrace“ in heller Umgebung und am Tag in dieser Hinsicht schlägt, laut Samsung hat er eine spezielle Anti-Reflexions-beschichtung.

 

Da man draußen auch den passenden Ton braucht, hat Samsung gleich noch eine passende Soundbar konstruiert. Auch diese verträgt Wasser und Schmutz nach IP55, sodass man diesbezüglich keine Kompromisse eingehen muss. Sie kann wahlweise an der Wand oder auch direkt am TV montiert werden, womit sich eine interessante Option für eine flexible Aufstellung ergibt. Wer TV und Soundbar auf einem entsprechenden Gestell montiert, kann schnell mal den Einsatzort wechseln.

Ohne Preis kein Genuss

Dass so eine Technikorgie ihren Preis hat, ist klar, doch dieser ist gar nicht mal so schockierend. In den USA kostet die 65 Zoll-Variante knapp 5.000 Dollar, der 75er ist bei 6.500 USD eingepreist. Wenn die Preise auf dem deutschen Markt zur geplanten Einführung im August ähnlich ausfallen, dann liegt „The Terrace“ preislich etwa 50 Prozent über vergleichbaren Indoor-Modellen. Da mag mancher in Versuchung kommen, sich gleich einen Outdoor-TV zuzulegen und diesen nach Bedarf umzupositionieren. Die zugehörige Soundbar wird in den USA für 1.200 USD angeboten, folglich dürften hier vergleichbare Preise zu erwarten sein.

Zeitgemäßes Entertainment für draußen

Wer schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat, auch draußen einen Bildschirm zu montieren, kann nun den von drinnen gewohnten Bedienkomfort und die unkomplizierte Medienvielfalt von Samsung ganz einfach auch draußen genießen. The Terrace dürfte gewohnt gute Bildqualität bieten und liefert die komplette Medienvielfalt, wie man sie von den Smart-TVs mit der Samsung-eigenen Tizen-Oberfläche kennt.

Steckbrief

ANZEIGE

Sonstiges:

Samsung The Terrace
Outdoor-TV, zertifiziert nach IP55, strahlwasser- und staubfest, 55, 65 und 75 Zoll Diagonale
Markteinführung in Deutschland: August 2020
Preis: noch nicht bekannt, vermutlich aber ab etwa 4.000 €
www.samsung.com

WEITERE PRODUKTE

THEMENWOCHEN

AKTUELLES HEFT

SMART HOMES NEWSLETTER

Wir überarbeiten aktuell die Newsletter Einstellungen. Wenn Sie zukünftig Nachrichten von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht an info@smarthomes.de. Weitere Informationen bzgl. der Kontaktaufnahme finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

KONTAKT

Plugged Media GmbH
Rethelstraße 3
40237 Düsseldorf

Fon: +49(0) 211 7817791-1
Fax: +49(0) 211 7817791-9

info@smarthomes.de
www.smarthomes.de