Smart Homes - Das Magazin für intelligentes Wohnen
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drahtlos auf Draht

Wenn am Morgen bei Familie Grohmann in Oldenburg der Wecker klingelt, genügt ein Knopfdruck im Schlafzimmer der Eltern, um das gesamt Haus in den "Wach-Zustand" zu versetzten. Flur, Bäder und Küche sind sofort erleuchtet. Das Alarmsystem schaltet sich automatisch aus, und die... Weiterlesen

Gelebte Geschichte

In einem Fall wie diesem darf es auch mal konventionelle Elektrik sein: Ludwig Mies van der Rohes Villa Tugendhat wurde mit klassischen Schalterprogrammen von Berker bestückt. Weiterlesen

Danfoss Living Eco

Bei Heizungserneuerung auch an Thermostate denken

Bild: Danfoss

Im Sommer können Wohneigentümer aufatmen. Denn dank der hohen Außentemperaturen bleibt die Heizung aus und der Geldbeutel wird geschont. Immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer nutzen diese Gelegenheit zur Wintervorsorge und investieren in eine energetische Sanierung, um den steigenden Heizkosten die Stirn zu bieten. Dazu gehören Maßnahmen wie die Heizungserneuerung, die Verbesserung der Wärmedämmung oder der Austausch alter Fenster und Haustüren.

Damit die Energieeinsparung nach einer Modernisierung so hoch wie möglich ausfällt, sollten Eigentümer auch auf Details achten. Dazu gehören bei der Heizungserneuerung beispielsweise die Thermostate, denn sie spielen beim Energieverbrauch eine wichtige Rolle. Je schneller und genauer sie reagieren, desto effizienter arbeitet die Heizung. Ein gutes Thermostat sollte über ein voreinstellbares Ventilgehäuse verfügen, da sonst kein hydraulischer Abgleich möglich ist. Im Rahmen einer Sanierung führt an dieser Maßnahme kein Weg vorbei. Denn dabei werden alle Komponenten einer Heizungsanlage so aufeinander abgestimmt, dass aus dem System die optimale Leistung herausgeholt wird.

Besonders effizient sind moderne elektronische Thermostate wie Living Eco von Danfoss. Sie steuern den Wasserdurchlass im Heizkörper besonders exakt und reagieren schneller auf Einstellungsänderungen als herkömmliche Regler. Das ermöglicht Energieeinsparungen von bis zu 23 Prozent. Living Eco besitzt außerdem drei vorinstallierte Programme mit verschiedenen Aufheiz- und Absenkzeiten, die per  Knopfdruck ausgewählt werden können, so dass sich das Heizverhalten mühelos dem eigenen Tagesablauf anpassen lässt.

Teilen Sie dies mit:
Hersteller
Danfoss GmbH
Carl-Leglen-Str. 8
63073 Offenbach/Main

AKTUELLES HEFT

Nr. 5 September/Oktober 2016 Nr. 5 September/Oktober 2016
Jetzt am Kiosk
Leseprobe ansehen
Heftarchiv
Abo bestellen Leserbefragung (PDF)
Anzeige