Smart Homes - Das Magazin für intelligentes Wohnen
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Alles im Griff

Ein altes Sprichwort sagt, der Schuster habe immer die schlechtesten Schuhe. Dass das in der Smart Home Branche nicht so ist, beweist dieses Projekt, bei dem ein Systemintegrator seine Vorstellung von vernetztem Wohnen realisiert hat. Weiterlesen

Gelebte Geschichte

In einem Fall wie diesem darf es auch mal konventionelle Elektrik sein: Ludwig Mies van der Rohes Villa Tugendhat wurde mit klassischen Schalterprogrammen von Berker bestückt. Weiterlesen

Innere Werte

Integration in Reinkultur

Wenn sich ein passionierter Schreiner und ein Systemintegrator zusammentun, kann man davon ausgehen, dass sich das Ergebnis nicht nur sehen, sondern auch bestens steuern lassen kann. So wie hier in Köln.

Fotos: Dirk Beumer

Dem Haus aus den 90er Jahren sieht man kaum an, was sich im Inneren verbirgt, aus dem Wohngebiet im Kölner Süden sticht das Zweifamilienhaus optisch nicht heraus. Hinter der Eingangstür tut sich dann eine Welt perfekter Integration und wohldosierter, feiner Haustechnik auf. Das etwa 100 qm große Objekt fungiert als Showroom für den Schreinermeister Daniel Helm und den Systemintegrator Florian Hempen. Hier zeigen die beiden Vollprofis, was heute in Sachen nahtloser Technik machbar ist.
 
Daniel Helm versorgt Kunden rund um Köln mit maßgeschneiderten Möbeln und kompletten Inneneinrichtungen. Er ist aber nicht nur mit Hölzern jeder Couleur auf Du und Du, sondern bezieht auch Glas und Metall in seine Arbeiten mit ein, was hier im Objekt gewissermaßen in Reinform zu sehen ist. Florian Hempen sorgte dafür, dass hinter den Kulissen alles automatisiert läuft. Er verpasste der Erdgeschosswohnung eine Crestron-Lösung für Licht- und Medientechnik und programmierte die Steuerung sowie die Oberflächen.

1

2

3

4

5

Teilen Sie dies mit:

AKTUELLES HEFT

Nr. 5 September/Oktober 2016 Nr. 5 September/Oktober 2016
Jetzt am Kiosk
Leseprobe ansehen
Heftarchiv
Abo bestellen Leserbefragung (PDF)
Anzeige